Allgemeine Geschäftsbedingungen der Hundeschule Kelsterbach – Zentrum für Mensch und Hund

1. Impfschutz Am Training können nur Hunde teilnehmen, die über einen gültigen Impfschutz verfügen.

2. Haftung des Teilnehmers Der/die Unterzeichnende versichert, daß eine gültige Haftpflichtversicherung für den oben genannten Hund besteht. Der/die Hundehalterin/in haftet für alle von seinem/ihrem Hund während der Ausbildung verursachten
Schäden. Der/die Unterzeichnende verpflichtet sich auch, die Haftung im Schadensfall persönlich zu übernehmen, wenn ein Dritter für ihn an dieser Ausbildung teilnimmt.

3. Haftung Es gilt als vereinbart, dass die Hundeschule Kelsterbach, grundsätzlich keine Haftung für Personen-, Sach- oder Vermögensschäden, die durch die Anwendung der gezeigten Übungen entstehen, sowie für Schäden durch teilnehmende Hunde übernimmt und somit weder vom/von der Hundehalter/in noch von Dritten in Anspruch genommen werden kann. Der/die unterzeichnende Teilnehmer/in wird jegliche Begleitperson von dem Haftungsausschluss in Kenntnis setzen. Die Teilnahme oder der Besuch der Trainings-, Spiel- und Beratungsstunden erfolgt auf eigenes Risiko.

4. Bezahlung Die Kursgebühr ist für die alle vereinbarten Unterrichtsstunden im Voraus zu bezahlen. (Spätestens bis zur zweiten Stunde) Wird die Zahlungsfrist versäumt, behält sich der Organisator die Geltendmachung des Verzugsschadens vor. Bei Zahlungsverzug erlischt die Teilnahmeberechtigung. Zahlungsverzug tritt ein, wenn die Kursgebühr nach der zweiten Stunde nicht entrichtet ist.

5. Absage/Verschiebung einer Unterrichtsstunde durch den Teilnehmer Eine Absage oder Verschiebung eines vereinbarten Termins durch den Teilnehmer, muss bis 48 Stunden vor dem vereinbarten Termin erfolgen. Erfolgt dies nicht oder später, wird die Unterrichtsstunde angerechnet.

6. Der/die Ausbilder/in behält sich vor, in dringenden Fällen (Krankheit, Wetterverhältnisse etc.) Unterrichtsstunden abzusagen. Dieser Unterricht wird selbstverständlich nachgeholt.

7. Rücktritt durch den Teilnehmer Bei Rücktritt nach erfolgter Anmeldung oder bei vorzeitigem Abbruch der vereinbarten Unterrichtsstunden durch den/die Teilnehmer/in werden keine Kursgebühren erstattet.

8. Rücktritt durch den Organisator Die Kursleiter behalten sich vor, den Unterricht nach eigenem Ermessen abzubrechen. Die Unterrichtsgebühr wird in diesen Fällen anteilig zurückerstattet.

9. Seminare, Workshops & Geschlossene Kurse

Der Junghundekurs ist ein geschlossenes Kurssystem. Geschlossene Kurse sind Kurse mit einer festen Stundenzahl.
Quereinstieg ist nicht möglich. Versäumte Stunden können nicht nachgeholt und nicht rückerstattet werden.

Mit Annahme der Reservierung bestätigt der Teilnehmer folgendes:

„Als Teilnehmer, hafte ich für eventuelle von meinem Hund oder von mir verursachte Schäden, auch wenn auf Veranlassung des Trainers gehandelt wurde. Ich weiß, dass die Teilnahme am Seminar und die Benutzung des Veranstaltungsgeländes auf eigene Gefahr und Verantwortung erfolgt.“

Rücktritt des Veranstalters

Der Veranstalter behält sich vor bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl die Veranstaltung abzusagen. In diesem Fall erhält jeder Kursteilnehmer die bis dahin geleistete Gebühr ohne Abzüge zurück.

Rücktritt durch den/ die Teilnehmer/ in

Der/die Teilnehmer/in kann von der Anmeldung ohne Angabe von Gründen zurücktreten. Der Rücktritt hat schriftlich
zu erfolgen. Maßgeblich für den Zeitpunkt des Rücktritts ist der
Zeitpunkt des Eingangs beim Veranstalter. Im Falle des Rücktritts kann der Veranstalter ohne weiteren Nachweis pauschalen Schadens- und Aufwendungsersatz für die getroffenen Vorkehrungen, für die durch den Rücktritt erfolgenden Maßnahmen und für den entgangenen Gewinn verlangen.

Die Stornierungskosten betragen:

bis vier Wochen vor Beginn der Veranstaltung: 30 % des Entgelts für die Veranstaltung, bei Rücktritt ab zwei Wochen vor Beginn der Veranstaltung sowie bei Abbruch der Veranstaltung erfolgt keine Rückerstattung, es sei denn ein anderer Teilnehmer übernimmt den Seminarplatz.

Veranstaltungsort

Der Veranstalter behält sich vor den Veranstaltungsort bei Bedarf zu ändern.

10. Erfolgsgarantie Eine Erfolgsgarantie kann nicht gegeben werden, da der Erfolg von der Mitarbeit des/der Teilnehmers/in abhängt. 10. Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen Sollten einzelne Klauseln der Geschäftsbedingungen rechtsunwirksam sein, so bleiben die übrigen Punkte hiervon unberührt.